Firmensitz der Stadtwerke Emmendingen GmbH

Firmensitz und Kundencenter der Stadtwerke Emmendingen GmbH, Am Gaswerk 1 in Emmendingen

Die regionale Energie- und Wasserversorgung ist unsere Welt. Ökostrom-, Erdgas-, Fernwärme- und Trinkwasserversorgung mit allen dazugehörigen Dienstleistungen gibt es bei uns aus einer Hand mit allen Vorteilen der kurzen Wege und des regionalen Bezugs.

Individuelle und freundliche Beratung steht für uns stets im Vordergrund. Ob telefonisch oder persönlich in unserem Kundencenter, bei der Planung Ihrer neuen Heizungsanlage oder wenn es um technische Fragen, Netzplanung und Planauskünfte geht – schnell, kompetent und flexibel reagieren wir auf Ihre Anforderungen!

Mit vielen Projekten tragen wir aktiv zum Klimaschutz bei, setzen mit pfiffigen Ideen Akzente in Südbaden und runden mit zahlreichen Förderprogrammen unser Dienstleistungsangebot ab. Rund 3.000 Straßenleuchten erhellen die Stadt Emmendingen in der Sie mit unseren modernen Stadtbussen und Miet-Pedelecs sicher und komfortabel unterwegs sind.

Die Studenten des Masterstudiengangs der Universität Freiburg auf dem Dach der Stadtwerke. Georg Hille erläuterte die Funktionsweise der Photovoltaikanlage.

Die Studenten des Masterstudiengangs der Universität Freiburg auf dem Dach der Stadtwerke. Georg Hille erläuterte die Funktionsweise der Photovoltaikanlage.

Über aktuelle Energiewende-Aktivitäten der SWE informierten sich kürzlich 17 Studierende des internationalen Master-Studiengangs „Renewable Energy Management“, der seit 2008 beim Zentrum für Erneuerbare Energien der Universität Freiburg durchgeführt wird. Im Betriebs- und Verwaltungsgebäude der Stadtwerke am Gaswerk 1 begrüßten Vertriebsleiter Thomas Schneider, Versorgungstechnik-Experte Felix Rutsch und Georg Hille die Teilnehmer aus mehreren Kontinenten zusammen mit Exkursionsleiter Dr. Georg Löser.

Die angehenden Master hatten zu den Geschäftsfeldern der Stadtwerke Emmendingen und deren vielgestaltigen Aktivitäten im Bereich der erneuerbaren Energien zahlreiche Fragen mitgebracht, die auch Georg Hille (Geschäftsführer SWE Bürgersolarfonds GmbH & Co. KG und SWE Bürgerwind I GmbH & Co. KG) beantwortete. Besonderes Interesse galt dem Bau und der Finanzierung der Windkraftanlage auf dem Weißmoos im Schuttertal, sowie den auf öffentlichen Gebäuden realisierten Bürgersolarfonds. Auch die ersten Ergebnisse und Erfahrungen aus der Stadtteilkampagne Bürkle-Bleiche stießen bei den Studenten auf ebenso großes Interesse wie der stetig wachsende Anteil an erneuerbaren Energien im örtlichen Stromnetz. Einen weiteren Kernpunkt des Besuchs bildete das Energiekonzept des SWE-Gebäudes. Die Photovoltaikanlage-Anlage an der Fassade und auf dem Dach des Gebäudes, die Erdgas-Wärmepumpe, das Blockheizkraftwerk und die Wärmerückgewinnungsanlage wurden beim Rundgang fachmännisch von Felix Rutsch erläutert. Weiterlesen …